Wasserversorgung der Gemeinde

undefined


Wasser ist  unser wichtigstes Lebensmittel!

Wasser ist eine kostbare Ressource. Dank umsichtiger Vorsorge steht Trinkwasser in Ober-Mörlen in bester Qualität zur Verfügung. Ober-Mörlen mit dem Ortsteil Langenhain/ Ziegenberg verfügt über vier Brunnenanlagen sowie zwei Hochbehälter und wird von diesen versorgt.

Zusätzlich zu unserem Eigenwasser beziehen wir Wasser von der Wasserversorgung OVAG.

Die gesamte Wasserversorgung wird über Fernwirktechnik gesteuert und überwacht.

Ihre Ansprechpartner im Rathaus:


Herr Rehde,

Tel.: 06002 - 502 56

Frau Hemann-Haub,

Tel.: 06002 - 502 28

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner in Sachen Wasser und interessante Daten zur Trinkwasserversorgung in Ober-Mörlen:

Ansprechpartner der Gemeinde:

Herr Steffen Rehde, Tel.: 06002-50256
Herr Jens Draheim, Tel.: 06002-50256
Frau Hemann-Haub, Tel.: 06002-50228

Härtegrad:

Unser Trinkwasser liegt im Härtebereich 2 gemäß Wasch- und Reinigungsmittelgesetz

Information für unsere Trinkwasserkunden und Installationsunternehmen im Trinkwasserversorgungsbereich der Gemeinde Ober-Mörlen:

Einige korrosionschemisch relevante Trinkwasserparameter (pdf)

Regelungen für metallische Werkstoffe in der die Hausinstallation (pdf)

Prüfberichte vom März 2018:

Prüfberichte Hochbehälter Ober-Mörlen / Langenhain

Netzüberprüfung Teil 1

Netzüberprüfung Teil 2

Prüfberichte Tiefenbrunnen (Rohwasser)

Zusammenfassung der Prüfberichte (Hochbehälter)

Untersuchung der Rohwasser nach hessischer RUV - Ergebnisse

Bilanz der Trinkwasserförderung im Jahr 2017

Die vollständigen Trinkwasseranalysen können im Bauamt der Gemeinde (Zimmer 15) eingesehen werden.

Wasserzählertausch

Die auf dem Grundstück verbrauchte Trinkwassermenge wird über Wasserzähler erfasst. Die Zähler dürfen nur von der Gemeinde Ober-Mörlen eingebaut oder ausgewechselt werden. Die Zähler und die Zählerverschraubungen sind verplombt. Der Einbauplatz des Wasserzählers gehört zur Hausinstallation und befindet sich im Eigentum des Grundstückseigentümers, nur der Wasserzähler selbst befindet sich im Eigentum der Gemeinde Ober-Mörlen.

Der Einbauplatz des Wasserzählers hat

·         den DVGW-Richtlinien

·         der DIN 1988 Teil 4

·         der EN 806/2

·         und der EN 1717 zu entsprechen.

Eine entsprechende pdf-Anleitung finden Sie, wenn Sie auf das Bild klicken.

undefined

 

 

 

Rohrnetz:

Ober-Mörlen ca. 38 km
Langenhain/Ziegenberg ca. 15 km
Maiberg ca. 5,5 km

Gesamt sind das ca. 60 km Haupt-Verteilungsleitungen ohne Hausanschlussleitungen.

Technisch betreut werden das Rohrnetz und die Hochbehälter von Wassermeister Steffen Rehde und seinem Mitarbeiter Jens Draheim.

undefined

 

 

 

 

Durch die neue Trinkwasseraufbereitungsanlage in Langenhain-Ziegenberg werden alle geforderten Grenzwerte der Trinkwasserverordnung 2001 eingehalten, die Anlage läuft stabil und zuverlässig.

Übrigens:
In unserer Gemeinde wird schon seit 1993 kein Chlor mehr zur Wasseraufbereitung verwendet!

undefined Druckerhöhungsanlage für das Gerwerbegebiet

 

 

 

 

Bei allen Grenzwerten auf der Grundlage der Trinkwasser-verordnung gab es keinerlei Beanstandungen auf die einzuhaltenden Kriterien. Die Gemeinde Ober-Mörlen ist im Bereich der Tiefbrunnen, aufgrund der sehr niedrigen Werte im Parameter Nitrat, bereits seit mehreren Jahren von mehr-maligen Überprüfungen pro Jahr befreit.