Informationen zur Wasserversorgung

Sorgsam mit Trinkwasser umgehen

Auch wenn das derzeitige Wetter es nicht vermuten lässt, steht unsere Wasserampel nach wie vor auf Gelb.

Aus diesem Grunde bitte ich Sie alle, sparsam mit Trinkwasser umzugehen und es nicht zweck entfremdet zu verbrauchen, sondern nur zum Verzehr und für die Hygiene.

Wir benötigen die Chance, unsere Hochbehälter stetig zu befüllen, damit wir Sie auch weiterhin mit Trinkwasser versorgen können.

Aus diesem Grunde können wir momentan auch keine Wasserzähler zur Bewässerung der Gärten zulassen. Bitte, benutzen Sie Regentonnen und Zisternen zu diesem Zweck.

Jede Trinkwasser schonende Maßnahme, die Sie selbst vornehmen, hilft uns allen.

Laut Auskunft der OVAG, von der wir auch Trinkwasser beziehen, wird die Wasserampel bis voraussichtlich Juli auf Gelb stehen und danach in den roten Bereich kommen, wenn wir nicht schon jetzt Wasser sparenden Maßnahmen ergreifen.

Ich bitte Sie alle um Verständnis und gehe davon aus, dass Sie meinen Appell ernst nehmen und ihm folgen, damit keine gravierenden Einschnitte für alle  bei der Trinkwasserversorgung vorgenommen werden müssen.

Ihre Bürgermeisterin 

Kristina Paulenz

Ihre Ansprechpartner im Rathaus:


Herr Rehde,
Herr Draheim


Tel.: 06002 - 502 56

Frau Hemann-Haub

Tel.: 06002 - 502 28


Wichtige Mitteilung der Wasserversorgung:


Fachgerechter Wasserzählerplatz

Sehr geehrte Damen und Herren der Ortsteile Ober-Mörlen, Langenhain Ziegenberg und Maiberg,

aus gegebenem Anlass bitten wir Sie dringlichst folgendes zu beachten und an ihrer Hausinstallation ändern zu lassen. Falls bei einem nötigen Wasserzählerwechsel die Anlage nicht ordnungsgemäß betrieben wird, sehen wir uns gezwungen, bei Ihnen diesen Wechsel nicht durchführen zu können.

Die auf dem Grundstück verbrauchte Trinkwassermenge wird über Wasserzähler erfasst. Die Zähler dürfen nur von der Gemeinde Ober-Mörlen eingebaut oder ausgewechselt werden. Die Zähler und die Zählerverschraubungen sind verplombt. Der Einbauplatz des Wasserzählers gehört zur Hausinstallation und befindet sich im Eigentum des Grundstückseigentümers, nur der Wasserzähler selbst befindet sich im Eigentum der Gemeinde Ober-Mörlen.

Der Einbauplatz des Wasserzählers hat

·         den DVGW-Richtlinien

·         der DIN 1988 Teil 4

·         der EN 806/2

·         und der EN 1717 zu entsprechen.

Jeder Kunde hat seine Anlage eigenverantwortlich an die anerkannten Regeln der Technik anzupassen und instand zu halten. Eine Wasseruhr muss frei zugänglich und gut ablesbar sein. Kundenanlagen, welche nicht den anerkannten Regeln der Technik entsprechen (z.B. ohne Wasserzählerbügel), genießen keinen Bestandsschutz und sind vom Eigentümer umzurüsten. Die erfolgte Umrüstung ist anschließend der Gemeinde Ober-Mörlen anzuzeigen. Weitere Informationen (Trinkwasseruntersuchungen, Satzung etc.) zur Wasserversorgung der Gemeinde Ober-Mörlen finden Sie auch auf der Homepage der Gemeinde Ober-Mörlen.

Gemeinde Ober-Mörlen, Frankfurter Straße 31, 61239 Ober-Mörlen Tel. 06002/50256

mail: wasserversorgung@gemeinde-ober-moerlen.de